Musikalische Grüße aus Mauer bei Melk

 

Die Musikkapelle Mauer gehört zu den jüngsten Blasmusikkapellen im Bezirk Melk. Ihre musikalische Bandbreite zieht sich von traditionellen Märschen bis hin zur modernen Filmmusik.

 

Der Spaß am Musizieren, aber auch die gemeinsame Arbeit an musikalischer Perfektionierung stehen bei ihr im Vordergrund. Dazu bildet eine freundschaftliche Gemeinschaft die Grundlage, die neben der Musik auch gemeinschaftsfördernde Aktivitäten, Ausflüge und sonstige Angebote umfasst.

Demnächst …


Weitere Veranstaltungen, Ausrückungen und Probentermine
finden Sie im Kalender


Berichte aus dem Vereinsleben


Jahresabschlussfeier 2019

Und wieder ein Jahr vorbei. Zeit, um das Geschehene revue passieren zu lassen, ein Danke für den tollen Einsatz unserer MusikerInnen aber vor allem auch unseren NichtmusikernInnen, die uns immer wieder tatkräftig unterstützen, auszusprechen. Aber auch Zeit, nach den stressigen Tagen gemütlich dazusitzen und zu feiern, wie es sich eben gehört. Über die Highlights quatschen und über jedes noch so peinliche Foto der Diashow lachen. Einfach 2018 würdig abschließen und im Jahr 2019 mit neuem Elan durchstarten. Fotos gibts hier!

Neujahrblasen 2019

Was für ein Tag. Die Woche davor schon fast frühlingshafte Temperaturen und just an dem Tag wo wir um die Häuser ziehen: Schnee und Kälte. Typisch...

Aber wir ließen uns davon nicht unterkriegen. In drei Gruppen waren wir unterwegs. Mauer-City wurde von Norden und Süden in die Zange genommen und eine Auswärtsgruppe attackierte die umliegenden Orte. Mir persönlich sind noch keine genauen Opferzahlen bekannt, aber einige unserer Mitglieder habe ich seitdem nicht mehr gesehen.

Den vielen netten Leuten ein großes Dankeschön für eure Spenden. Sei es Geld, Kekse oder das ein oder andere Schnapsal.

Advent, Advent....

Wenn man kurz vor dem Beginn eines Weihnachtskonzertes in der Kirche sitzt, vernimmt man Stille. Aber keine gewöhnliche Stille. Nein, eine zweifache Stille. Den größten Teil nimmt die Umgebung ein. Ein Knarren der Bänke, ein leises Husten, das Wehen des Windes. Allgegenwärtig sind sie, die Laute die immer präsent sind und dennoch kaum wahr genommen werden. Die zweite Stille ist eine viel feinere. Nur nach einiger Zeit beginnt man, sie langsam zu bemerken. Sie geht von den Musikern aus, die trotz langen Probens dennoch Angst haben, nicht dem Publikum gerecht zu werden.

Heuer durften wir zweimal diese Stille genießen. Einmal in der Pfarrkirche Mauer, wo wir gemeinsam mit dem "CHORiosum - DIE Singgemeinschaft" das Konzert gestalteten und am Tag darauf mit dem Chor der Pfarre Aggsbach-Dorf in der Kartause. Beide Male waren die Bänke gerammelt voll und die Stimmung stimmig.

Wir möchten uns herzlich beim "CHORiosum - DIE Singgemeinschaft" unter der Leitung von Erna Mayrhofer für das schöne Konzert in Mauer bedanken. Dem KBW Aggsbach-Dorf und dem Chor der Pfarre Aggsbach-Dorf möchten wir ebenfalls dafür danken und außerdem, dass sie uns die Möglichkeit gegeben haben, ein weiteres Mal zu musizieren. Mehr Fotos gibts hier.

Eisesprobe

Keine Temperatur ist uns zu niedrig, keine Kirche zu kalt. Wir proben bei jeder Wetterlage, um unseren Gästen ein wunderbares Konzert zu bescheren. Obwohl, in der Kartause war es schon verdammt kalt....

Also warm anziehen, wenn ihr uns am 9. Dezember um 17:00 Uhr in Aggsbach hören wollt.

Tanzkurs, Teil 1, Take 1

Konzentration, Eleganz, Ausdauer und ganz wichtig: Stahlkappenschuhe. All das braucht ein guter Tänzer. Das war jedenfalls mein Eindruck des heutigen Tanzkurses. Und siehe da, die Grundschritte von Foxtrott, Rumba und Boogie funktionieren schon. Natürlich nur mit professioneller Anleitung von Mama und Papa Krompaß die uns alles ausgezeichnet erklärt haben. Lustig war es auf alle Fälle und nächsten Samstag gehts gleich weiter....

Die ersten Fotos findet ihr hier.